Suche einschränken:
Zur Kasse

15 Ergebnisse.

Agenda 2030

Böttiger, Helmut
Agenda 2030
Fast jeden Tag bescheren die Medien ihren Nutzern eine andere Katastrophe. Die Folge davon ist: 64 % der Deutschen fürchten sich vor einer Klimakatastrophe. Andere finden auch ihre eigenen Katastrophen, denen sie den Vorrang vor all den anderen propagierten Katastrophen einräumen. Bei der inszenierten Verängstigung werden die großen Fragen unserer Zeit ausgeblendet. Etwa die Frage, wie sollen die derzeit 1, 1 Milliarden Armen und 870 Millionen...

CHF 21.90

Celans Zerrissenheit

Böttiger, Helmut
Celans Zerrissenheit
Ein explosives Buch öffnet ein neues Kapitel der Beschäftigung mit Paul Celan. Zum 50. Todestag Celans am 20. April wirft Helmut Böttiger einen ganz neuen Blick auf den Dichter und räumt mit vielen Mythen und Vorurteilen rund um Celan auf. Von den Rechten, die ihn faszinierten, abgelehnt, von Linken bewundert, die ihn missverstanden. An kaum einem Autor der Nachkriegszeit zeigen sich die Verwerfungen der Nachkriegszeit deutlicher als an Celan...

CHF 28.90

Wir sagen uns Dunkles

Böttiger, Helmut
Wir sagen uns Dunkles
Die Geschichte einer unmöglichen LiebeSie waren wie die Königskinder, die nicht zueinander finden konnten: Ingeborg Bachmann und Paul Celan, zwei der einflussreichsten Dichter der deutschen Nachkriegszeit. Sie kannten und liebten sich fast ihr Leben lang, hielten es jedoch nicht miteinander aus - zu unvereinbar der biografische Hintergrund, zu groß die gegenseitig zugefügten Verletzungen, zu sehr hatten sie ihr Leben der Dichtung verschrieben....

CHF 21.90

Der Westen. Ein Abgesang

Böttiger, Helmut
Der Westen. Ein Abgesang
Umbrüche stehen an. China erstarkt, verbündet sich mit Russland und beide werden mit ihrer One-Belt-One-Road-Entwicklungspolitik zum Alptraum westlicher Weltbeherrschungs-Strategen. Dagegen zeigt sich im "Westen" ein Zersetzungsprozess, der ihn weltpolitisch an eine historische Wegscheide, wie sie die Welt nur alle paar Jahrhunderte erlebt, führt. Der Vorgang spiegelt sich auch in der Atomisierung der Gesellschaft, mit schlimmen Auswirkungen b...

CHF 35.90

Wir sagen uns Dunkles

Böttiger, Helmut
Wir sagen uns Dunkles
Die Geschichte einer unmöglichen LiebeEs ist eine Liebesgeschichte, um die sich viele Legenden ranken: Ingeborg Bachmann und Paul Celan lernten sich als junge, noch unbekannte Lyriker im Frühling 1948 kennen, und ihre Beziehung, die immer wieder von Phasen des Rückzugs gezeichnet war, dauerte bis Anfang der Sechzigerjahre, als beide schon längst zu den bedeutendsten Dichtern der deutschen Nachkriegszeit zählten. Kaum jemand wusste von der Nähe...

CHF 30.90

Ingeborg Bachmann

Böttiger, Helmut
Ingeborg Bachmann
Ingeborg Bachmann genießt den Ruf einer großen Lyrikerin und einer Ikone des Feminismus. Sie beherrschte die Attitüde der sensiblen, ätherischen Grande Dame genauso wie die des "süßen Mädels". Bachmann ist eine Dichterin, die überraschend viele verschiedene Gesichter offenbart. Helmut Böttiger zeigt eine ehrgeizige, sich bereits in jungen Jahren der Kunst verschreibende Frau, die nach konventionellen Anfängen durch die Begegnung mit Paul Celan...

CHF 30.90

Die Gruppe 47

Böttiger, Helmut
Die Gruppe 47
Die Gruppe 47 ist zu einem Markenzeichen geworden. Jeder nimmt Bezug auf diese von Hans Werner Richter 1947 ins Leben gerufene lose Schriftstellervereinigung. Jeder hat eine Vorstellung von ihrer Wirkung. Helmut Böttiger legt nun den ersten umfassenden Überblick über die Geschichte dieser Institution vor, die unseren Literaturbetrieb erfunden und die politische Öffentlichkeit Nachkriegsdeutschlands mitgeprägt hat. Bei näherer Betrachtung wird ...

CHF 21.90

Nach den Utopien

Böttiger, Helmut
Nach den Utopien
Eine neue Generation deutschsprachiger Schriftsteller hat sich in den neunziger Jahren etabliert und sowohl die Literatur als auch das literarische Leben des vereinigten Deutschland wesentlich verändert. Helmut Böttiger, lange Jahre Redakteur der "Frankfurter Rundschau" und nun Autor und Kritiker in Berlin, wagt jetzt als Erster einen Überblick, der von der Wende bis in die Gegenwart reicht. Eine erste, überzeugende Bilanz der deutschsprachige...

CHF 35.90

Ostzeit - Westzeit

Böttiger, Helmut
Ostzeit - Westzeit
Seit 1989 hat sich vieles verändert in Deutschland, aber anders, als uns die gängigen Klischees weismachen wollen. Helmut Böttiger streift als Flaneur durch die Republik und registriert an konkreten Erscheinungen des Alltags deutliche Anzeichen einer neuen Mentalität in Ost und West. Vor allem in Berlin, abseits des offiziellen Hauptstadtaktivismus, wird das Neue faßbar: im Wandel der Kulturszene, in der Wahrnehmung der Vergangenheit, im Umg...

CHF 21.90

Kernenergie

Böttiger, Helmut
Kernenergie
Die vorliegende Publikation widmet sich umfassend dem Thema der Kernenergie - ihrem Für und Wider - und betrachtet ihre Gefahren und ihren Nutzen. Dabei werden die Quellen der Energie, die Prozesse im Kernreaktor und die Gefährdungspotentiale (Harrisburg, Tschernobyl, Fukushima) anschaulich und nachvollziehbar dargestellt. Ausführlich setzt sich der Text mit den Formen der Strahlung, ihrer Dosis und der Belastbarkeit durch sie auseinander. Auc...

CHF 14.50

Wertewandel durch die 68er-Generation

Böttiger, Helmut
Wertewandel durch die 68er-Generation
Helmut Böttiger beschreibt im vorliegenden Buch aus persönlicher Beteiligung mitten im Geschehen den Geisteswandel in der Bundesrepublik während der vergangenen 50 Jahre. Dieser begann in der Nachkriegsentwicklung mit dem Übergang von der alt- zur neu-linken Bewegung, über die sogenannte 68er-Revolte, den RAF-Terror bis hin zur Wandlung von Rot nach Grün. Es folgte das Schüren von Umweltängsten, der "Krieg" gegen den Terror und die Finanzkrise...

CHF 21.90

Klimawandel

Böttiger, Helmut
Klimawandel
Nach Auffassung unserer Politiker geht die Erde einer Erwärmungskatastrophe mit drastischem Anstieg des Meeresspiegels, Überschwemmungen und Trockenheiten und anderen Wetterkapriolen entgegen. Dagegen sollen teure Maßnahmen helfen: CO2-Steuern, Energiepässe für Hausbesitzer bis hin zu Reglementierungen der Industrie und künstlich verteuerte Energiekosten.Doch wo und wie ist die Klimakatastrophe nachweisbar? Bisher belegen das nur fragwürdige M...

CHF 14.50

Die Mobilität des Menschen

Böttiger, Helmut
Die Mobilität des Menschen
Tiere laufen bei der Nahrungssuche hin und her. Wenn der Mensch es ihnen nicht nur gleichtut, sondern im menschlichen Sinn mobil, das heißt in Bewegung ist, übersteigt er Grenzen, dringt in neue Räume vor, schafft er etwas, was ihm bisher nicht gelungen ist. Über sich selbst hinauszugelangen, kostet Mühe und Anstrengungen und ist unter anderen von technischen Voraussetzungen abhängig. Der Lohn solcher Anstrengungen ist das Gefühl der Freude un...

CHF 28.90

Celan am Meer

Böttiger, Helmut
Celan am Meer
Helmut Böttiger begibt sich auf eine literarische Reise in die wilde Landschaft der Bretagne - auf den Spuren einer großen Dichterliebe und des Echos dieser geheimnisvollen Gegend in den Gedichten Paul Celans.Von der Bretagne erzählt dieses Buch und von der Liebe - der Liebe zwischen einem mittellosen deutschsprachigen Ostjuden und einer Tochter aus dem französischen Hochadel. Und es erzählt auch über die Liebe zwischen Ingeborg Bachmann und P...

CHF 28.90

Schlussball

Böttiger, Helmut
Schlussball
Die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 findet in Deutschland statt: ein sportliches und gesellschaftliches Großereignis und Grund, das Verhältnis der Deutschen zum Fußball einmal grundlegend zu beleuchten. Historisch stehen dabei vor allem die drei gewonnenen Weltmeisterschaften 1954, 1974 und 1990 im Mittelpunkt: Welche Funktion hatten diese Titel für das bundesdeutsche Selbstverständnis? Dabei geht es weniger und soziologische Expertisen als um ...

CHF 5.90