Suche einschränken:
Zur Kasse

13 Ergebnisse.

Als die Musik in Deutschland spielte

Preisendörfer, Bruno / Mehne, Julian
Als die Musik in Deutschland spielte
Eine Zeitreise in die Welt des Barock Deutschland im Barock war erfüllt von Musik, ob zur Unterhaltung des Adels, zu jedem Gottesdienst oder auf den Dorffesten der einfachen Leute - immer wurde gefiedelt, geflötet und getrommelt. Und es wurde komponiert: Musik, die bis heute weltweit die Menschen beeindruckt und berührt. Bruno Preisendörfer nimmt uns mit in das Leben der Menschen im Barock, in die Zeit der großen Komponisten Johann Sebastian B...

CHF 41.50

Als die Musik in Deutschland spielte

Preisendörfer, Bruno
Als die Musik in Deutschland spielte
Wie die Familie Bach im Alltag lebte, Händel sich kurieren ließ und Telemann sein Geld anlegte: Bruno Preisendörfers Zeitreise führt in die Zeit der Fürstenfeste und Bauernhochzeiten, der Stadtpfeifer und Bierfiedler, der Kaffeehäuser und Kastraten - nämlich ins Barock. Das Deutschland, in das wir diesmal mit Bruno Preisendörfer reisen, war erfüllt von der Musik tausender Hoforchester, Kirchenorgeln und Chöre, ob zur Unterhaltung des Adels, z...

CHF 35.90

Die Verwandlung der Dinge

Preisendörfer, Bruno
Die Verwandlung der Dinge
Bestsellerautor Bruno Preisendörfers nächste Zeitreise: Auf der Spur der Philosophie der Alltagsgegenstände und dem, was sie mit uns machen. 1963, als der Erstklässler Bruno Preisendörfer aufgeregt seinen ersten Schulweg antrat, hing an seinem Schulranzen noch ein Wischläppchen für seine Schiefertafel, gerechnet wurde mit Stift und Rechenschieber, Musik hörte man im Radio oder auf LP und nur 14% der Bevölkerung hatten ein Telefon - die Preise...

CHF 28.90

Als unser Deutsch erfunden wurde

Preisendörfer, Bruno
Als unser Deutsch erfunden wurde
Vom Alltag in der Lutherzeit. Bruno Preisendörfer schaut Luther und seinen Zeitgenossen über die Schulter, wir erleben ihr öffentliches Wirken, aber auch ihren Alltag. Mit Götz von Berlichingen überfallen wir Nürnberger Kaufleute und werden selbst von Nürnbergern belagert. Albrecht Dürer lernen wir beim Malen kennen, Hans Sachs beim Versemachen und Luthers Frau Katharina bei der Haushaltsführung - bis wir mit ihr vor der Pest aus Wittenberg f...

CHF 18.90

Als unser Deutsch erfunden wurde

Preisendörfer, Bruno
Als unser Deutsch erfunden wurde
Mit Luther auf die Wartburg und mit Berlichingen auf Raubzug ... Der Autor des Spiegelbestsellers Als Deutschland noch nicht Deutschland war legt nach: Eine Zeitreise in Luthers Deutschland Martin Luther lag erst ein gutes Jahr in der Wittenberger Schlosskirche im Sarg, als im Frühling 1547 von den Türmen seiner alten Predigtkirche, der Stadtkirche St. Marien, die Aufbauten von den Türmen genommen wurden. Auf die freigemachten Plattformen so...

CHF 14.50

Als Deutschland noch nicht Deutschland war

Preisendörfer, Bruno
Als Deutschland noch nicht Deutschland war
Mit dem Fahrstuhl in die Goethe-Zeit. Wer mit Bruno Preisendörfer als Zeitreisender unterwegs ist, steht z.B. am 7.11.1775 morgens um fünf in Weimar vor dem Haus eines Kammergerichtspräsidenten namens von Kalb und sieht zu, wie Goethes Kutsche über das Pflaster rollt. Er wird zwischen die Bauernkinder in die Bänke einer Dorfschule gesteckt, geht an die Universität, um Kant und Fichte zu lauschen, etwaige Verständnis-schwierigkeiten müssen ihm...

CHF 18.90

Candy oder Die unsichtbare Hand

Preisendörfer, Bruno / Würfel, Wolfgang
Candy oder Die unsichtbare Hand
Candy oder Die unsichtbare Hand ist ein Bildungsroman - und ein rafffiniertes literarisches Spiel mit Voltaires Candide oder Der Optimismus: Candy ist ein Candide der Neuen Weltordnung. Wie vor 250 Jahren Candides Abenteuer die Theorie von der "besten aller möglichen Welten" widerlegten, so führen die Abenteuer Candys die neoliberale Theorie von der "unsichtbaren Hand des Marktes" und vom "Ende der Geschichte" ad absurdum.

CHF 28.90

Fifty Blues

Preisendörfer, Bruno
Fifty Blues
Dies ist Emilios Geschichte, bizarr wie die Psychoanalyse, spannend wie ein Kriminalroman, komisch wie das Leben, traurig wie der Tod, unwahrscheinlich wie die Auferstehung. Fifty Blues erzählt von den sonderbaren Erlebnissen eines Psychoanalytikers in den ersten Tagen nach seinem 49. Geburtstag. Erst nachdem die Widerstände überwunden sind, lüftet sich sein Geheimnis: eine schwere Verfehlung gegenüber einer Patientin. Die assoziative Art des...

CHF 35.90

Der waghalsige Reisende

Preisendörfer, Bruno
Der waghalsige Reisende
»Viel gelebt und wenig geschrieben! Besser als umgekehrt.« Der wagemutigste Klassiker und erste Reporter Deutschlands Dieser Mann hat mehr erlebt als fast jeder seiner Zeitgenossen: das Glück, als hochbegabtes Bauernkind gefördert zu werden, das Unglück, mittelloser Stipendiat und damit Student zweiter Klasse zu sein, von dem ewige Dankbarkeit erwartet wird, das Pech, als zwangsrekrutierter Soldat in den Krieg nach Amerika verschifft zu werd...

CHF 28.90

Staatsbildung als Königskunst

Preisendörfer, Bruno
Staatsbildung als Königskunst
Die expressive Dimension politischen Handelns ist in der Geschichte der Macht verschieden ausgestaltet worden, aber symbolfreies Herrschaftshandeln ist schlechterdings nicht vorstellbar. Der Staat Preußen gilt als nüchternes Gebilde. Die Zeitgenossen und auch die meisten Historiker interessieren sich vor allem für die Rationalität der inneren und die Aggressivität der äußeren Politik. So sind die Geschichte der Verwaltung, die Entwicklung der ...

CHF 159.00

Das Bildungsprivileg

Preisendörfer, Bruno
Das Bildungsprivileg
»Die Streitschrift macht Schluss mit dem Schwarzer-Peter-Spiel. Denn sie stellt klar, dass wir allesamt die Bildungsmisere verschuldet haben: die Privilegierten mit ihrer Abschottungsstrategie, die Behörden, die eine Reformlawine nach der anderen lostreten, die Politiker, die das föderale Chaos verteidigen, die Lehrer, die resignieren, statt lauthals aufzubegehren, und schließlich jene >bildungsfernen Schichten<, die ihre Opferhaltung der näc...

CHF 14.50

Als Deutschland noch nicht Deutschland war

Preisendörfer, Bruno
Als Deutschland noch nicht Deutschland war
»Am Tore wurden wir angehalten. Ein Sergeant kam an den Postwagen und fragte: >Wer sind Sie? Woher kommen Sie? Werden Sie lange hierbleiben?<« ... ... so wurde befragt, wer zur Goethezeit an die Tore von Berlin kam. Das Gepäck wurde durchsucht, man bekam einen Passierschein - musste aber, kaum im Gasthaus angekommen, schon die nächsten Kontrollbögen, diesmal die der Polizei, ausfüllen. Wer mit Bruno Preisendörfer als Zeitreisender unterwegs ...

CHF 35.90