Suche einschränken:
Zur Kasse

Der verlorene Sohn

Grjasnowa, Olga

Der verlorene Sohn

Olga Grjasnowa ist das Beste, was unserer Literatur passieren konnte." Denis Scheck, ARD druckfrisch Akhulgo, 1838: Jamalludin wächst als Sohn eines mächtigen Imams im Kaukasus auf. Als Zar Nikolaus I. die Region mit Krieg überzieht, verlangt er den Jungen als Unterpfand. So gelangt der kleine Junge nach Sankt Petersburg, an den prächtigen Zarenhof. Der Zar will den Sohn seines Wiedersachers als Russen erziehen, um ihn später als Verbündeten zurück in den Kaukasus zu schicken. Jamalludin ist hin- und hergerissen zwischen der Sehnsucht nach seinem Elternhaus und den Möglichkeiten, die sich ihm in Petersburg bieten. Olga Grjasnowa erzählt sprachmächtig und eindringlich von einer uns unbekannten Welt, die doch unmittelbar mit unserer zu tun hat: Vom heiligen Krieg und von einem Kind, das zwischen zwei Kulturen steht und seinen eigenen Weg finden muss.

CHF 30.90

Lieferbar

ISBN 9783351037833
Sprache ger
Cover Historical adventure, Biography: literary, Kaukasus, Schamil, Zaren, Zarenreich, Zar Nikolaus I., Charlotte von Preußen, Zarin Alexandra Fjororowna, Petersburg, St. Petersburg, Seidenstrasse, Kaukasischer Krieg, Olga Grjasnowa, Russland, Sankt Petersburg, Nordkaukasus (Föderationskreis), Aserbaidschan, erste Hälfte 19. Jahrhundert (1800 bis 1850 n. Chr.), erste Hälfte 19. Jahrhundert (1800 bis 1850 n. Chr.), Fester Einband
Verlag Aufbau
Jahr 2020

Kundenbewertungen

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.