Suche einschränken:
Zur Kasse

Femina erecta

Sechs Generationen haben im 20. Jahrhundert
in der Villa Bohre gelebt, geliebt und gekämpft.

Etwa 2000 Jahre sind vergangen, und wir befinden uns in der Chinesischen Föderation. Durch eine gewaltige Katastrophe vor 1000 Jahren wurden alle gespeicherten Daten und Informationen vernichtet, doch weil Mitglieder der Long-Dynastie in vielen zentralen Positionen sitzen und diese Norwegen als ihre ursprüngliche Heimat betrachten, wurde eine von drei Frauen geleitete Gruppe mit der Aufgabe betraut, von den norwegischen Ahnen der Long-Dynastie zu erzählen, d. h. über das Geschlecht der Bohre aus der Zeit vor der ersten Emigrationswelle nach China. Dies beinhaltet eine Rekonstruktion der norwegischen Geschichte des 20. Jahrhunderts, und zwar durch die Anwendung einer Methode, die sich »fiktionalisierte Geschichte« nennt - was bedeutet, dass die Fiktion nunmehr als jenes Genre betrachtet wird, aus dem heraus am besten Erkenntnisse über die Vergangenheit gewonnen werden können. Es kam, mit anderen Worten, zu einer Wiederentdeckung der unschätzbaren Bedeutung des Erzählens für den Menschen.

Im Mittelpunkt stehen Rita Bohre und ihr Lebenswerk Femina erecta. Es handelt von der aufgerichteten Frau. Von Frauen, die immer aufs Neue aufstehen müssen.
Agnes tritt eine Pilgerreise an. Rita führt Gespräche mit Fridtjof Nansen in seinem Turm in der Villa Polhøgda. Maud segelt auf einem Floß den Kongo-Fluss stromabwärts. Bjørg schreibt Gedichte in der psychiatrischen Klinik Gaustad. Laila arbeitet als Kabinenmädchen auf der MS Bergensfjord. Ingri wird die jüngste Ministerin in der Regierung.

CHF 38.90

Lieferbar

ISBN 9783902711922
Sprache ger
Cover Fester Einband
Verlag Septime Verlag e.U.
Jahr 2020

Kundenbewertungen

Dieser Artikel hat noch keine Bewertungen.